Eckernförde - Urlaub in der Eckernförder Bucht

Im Land der Horizonte, Schleswig Holstein, findet man das Ostseebad  Eckernförde. Eckernförde liegt ca. 25 km nordöstlich der  Landeshauptstadt Kiel und besticht mit maritimen Flair. Endlose Strände  und viel Natur laden Urlauber zum Verweilen ein. Das kleine Städtchen ist nicht nur in der Hochsaison beliebt, auch in den Nebensaisons kann es einiges zur Erholung und Entspannung beitragen. Aber wer denkt das  Eckernförde nur ruhig ist und zum Erholungsurlaub einlädt, hat weit gefehlt. Mit verschiedensten Sport- und Freizeitangeboten lockt die Stadt jedes Jahr die Touristen aufs neue an., die gerne in einer Ferienwohnung mit Meerblick ihren Urlaub verbringen.

Hafenidylle im Ostseebad Eckernförde

 

Freizeitaktivitäten

Eckernförde bietet das ganze Jahr über verschiedenste Veranstaltungen. Der bekannte Fischmarkt findet jeden ersten Sonntag im Monat statt. Hier herrscht großer Trubel am Hafen und in der Innenstadt ist verkaufsoffener Sonntag.

Die Hüttener Berge lassen Wanderherzen höher schlagen. Die Berge erinnern an ein kleine Mittelgebirgslandschaft mit Seen, Mooren und Binnendünen mit denen sie zu kleinen Spaziergängen oder ausgedehnten Wanderungen einlädt.

Strande, ein Teil der Eckernförder Bucht, bietet alles was Kindern Spaß macht. Auch Erwachsenen kommen auf ihre Kosten, ob es das Mieten eines  Strandkorbes sei, der Besuch in der Bonbonkocherei, das Klettern im nah gelegenen Hochseilgarten oder eine Besichtigung des Leuchtturmes.

Segelschiff Eckernförde

Das Schwedeneck ist die Zusammensetzung verschiedener Stadtteile und zeichnet sich durch den ca. 16 km langen Strand aus. Einige kleine Hügel runden das gesamt Bild ab. Und schon wie in den anderen Regionen gibt es hier viel zu erleben.

In der Umgebung liegt unter anderem auch die Landeshauptstadt Kiel, die  mit ihrem Charme jeden einfach nur fesselt. Sie liegt etwa 25 km von Eckernförde entfernt und ist zügig zu erreichen. Eine Vielfalt an möglichen Aktivitäten bietet sich hier. Vom Shopping bis zum Sightseeing ist alles vertreten.

 

Sportliche Freizeitgestaltung auf und in der Ostsee

In Eckernförde besteht, wie in vielen Ostseebädern, eine große Auswahl an  Wassersportaktivitäten. So kann man in den nah gelegenen  Wassersportschulen diverse Kurse wählen, um Windsurfen oder Kiten zu  lernen, bzw. sein Können zu vertiefen. Das vielfältige Angebote enthält des weiteren Kurse im Katamaran segeln oder Stand Up Paddeln. (Weitere Informationen erhalten sie im Wassersport-Center vor Ort).

Für Naturfreunde bietet sich das Kanu fahren an. Auf dem Fluss Sorge,  welcher im Naturpark Hüttener Berge entspringt, kann man während des  Paddelns in aller Stille die Landschaft beobachten.

Der Segelclub in Eckernförde bietet im ortseigenen Hafen die Möglichkeit sein eigenes Boot mit in den Urlaub zu nehmen und dort anlegen zu lassen. Bevor man mit seinem Boot in die Ferien schippert, sollte man  vorher nach einem Gästeliegeplatz in der modernen Hafenanlage fragen.

Selbstverständlich muss man kein eigenes Boot haben, um in der Eckernfördener Bucht ein  paar Stunden auf dem Wasser zu verbringen, denn sowohl die Segelschule  Eckernförde als auch der Yachtschule Borby bieten Kurse zum erlernen des Segelns an.

Der Angelsport darf auch nicht zu kurz kommen. Hier gibt es diverse schöne Plätzchen, um die Angelrute auszuwerfen und auf das Anbeißen eines Fisches zu warten. Besonders beliebt sind im Frühjahr und Herbst die Eckernförder Bucht, das Windebyer Noor und der Wittensee. Für Frühaufsteher wird auch das Hochseeangeln angeboten. Ferner gibt es die Möglichkeit auf den Binnengewässern in der Umgebung zu angeln.

Strand von Eckernförde

Nicht nur auf dem Wasser kann man etwas erleben. Sondern auch während der Tauchgänge. Hierfür bietet Eckernförde super Bedingungen, um in der Ostsee etwas zu entdecken. So zum Beispiel gibt es sechs verschiedene  Tauchreviere die man unter Wasser erleben kann. Unter anderem wird an einigen Tauchschulen ein Grundkurs angeboten, den man mit der  Tauchergrundausbildung abschließt. Des weiteren gibt es hier auch  Fortbildungen und Seminare.

An den nah gelegenen Seen finden sie ebenfalls einige Wassersportangebote. Außerdem ist es hier möglich, sich Boote aus dem Bootsverleih auszuleihen.

Natürlich ist auch das klassische Baden eine Möglichkeit sich zu erfrischen, entspannen und die Seele ein wenig baumeln zu lassen.

Wer lieber Sport an Land macht, dem bietet sich Wandern, Nordic Walking  oder das Fahrrad fahren an. Hierbei erlebt man die schöne Natur der Region. Nicht nur auf dem Drahtesel kann man neues Erleben sondern auch  hoch zu Ross. Es gibt verschiedene Angebote für begleitete Reitausflüge von den dort ansässigen Reiterhöfen.

 

Fazit

Die Eckernförder Bucht bietet für Jedermann ein vielfältige Abwechslung. Hier besteht die Garantie das im Familienurlaub keine Langeweile aufkommt. Und nicht alle Ausflüge oder Aktivitäten gehen stark ins Geld.

 

Text: Alexandra Hiebsch